Grunddefinition Fächer: Dialogfenster

Modul 'Schulfächer'

Dieses Werkzeug ist das richtige, wenn Sie die Schulfachdefinitionen anpassen oder Zuteilungen vornehmen möchten. Sie können vorgeben, ob ein Fach obligatorisch oder ein Wahlfach ist oder dass es in einer Klasse gar nicht unterrichtet wird, dass es sich um einen Niveaukurs oder ein Promotionsfach handelt. Zudem kann bei der Datenbanklösung auch die Jahresnote oder die unabhängige Semesternoten gesetzt werden. Je nach Kantonsvorlage ist es möglich, die einzelnen Fächer in Teilbereiche (in LehrerOffice „Teilbereiche“ genannt) zu unterteilen: „Realien“ mag beispielsweise in „Biologie“, „Chemie“ und „Physik“ differenziert werden. Natürlich können Sie auch neue Schulfächer hinzufügen. Im Modul 'Schulfächer' nehmen Sie die Zuteilung von Fachlehrpersonen vor; auch Lernende können zu Wahlfächern und Niveaus zugeteilt werden.

TIPPTIPP: Das Modul 'Schulfächer' hat in Bezug auf die Schülerzuteilung den Vorteil, dass ein Fach bzw. Niveau Lernenden aus allen Stufen in einem Schritt zugeteilt werden kann. Möchten Sie aber gezielt einer Schülerin verschiedene Wahlfächer und Niveaus zuordnen, verwenden Sie besser das Modul 'Zeugnisse'.

Registerübersicht

Im Modul 'Schulfächer' finden Sie zwei Register, in denen Sie Inhalte verändern:

  • Schulfächer der Vorlagen: Hier sind pro Vorlageklasse die entsprechenden Schulfächer aufgelistet und definiert. Diese können nach Bedarf angepasst und anschliessend auf die Klassen, welche auf dieser Vorlage beruhen, übertragen werden.
  • Schulfächer der Klassen: Hier werden die aktuell an dieser Klasse unterrichteten Fächer aufgelistet. Sollten Fächer nur einer von mehreren Parallelklassen zugewiesen werden, so geschieht dies direkt in diesem Register.

Schulfächer der Vorlagen

Jede Schulklasse ist einer Vorlage zugewiesen. In dieser Vorlage ist (neben der Klassendefinition) auch ein Fächerkanon hinterlegt. Dieser wird im Register 'Schulfächer der Vorlagen' verwaltet.
Damit also nicht bei jeder Parallel-Klasse der Fächerkanon einzeln angepasst werden muss, kann dieser pro Vorlage-Klasse definiert werden. Diese Einstellung wird dann auf die Klassen übertragen, bei welcher diese Vorlage zum Tragen kommt.

Hinweis HINWEIS: Es ist nicht möglich, ein Fach allen Klassen zu übertragen, da den Klassen verschiedenen Vorlagen zu Grunde liegen. Mit dem Befehl 'Einstellungen übertragen' werden die gesamten Einstellungen an die Klassen übertragen, welche auf der ausgewählten Vorlage beruhen.

Schulfächer der Klassen

Sollte bei einer Klasse ein anderer Fächerkanon wie bei der Parallelklasse zum Tragen kommen, so kann ein Fach direkt im Modul 'Schulfächer der Klassen' hinzugefügt, definiert oder geändert werden.
Das Vorgehen ist dabei das Gleiche wie unter 'Schulfächer der Vorlagen' beschrieben. Allerdings muss anschliessend die Einstellung nicht auf die Klassen übertragen werden.

WICHTIG WICHTIG: Wenn einzelne Parallelklassen unterschiedliche Fächerkanons haben, sollten Sie für die betroffenen Klassen nicht mehr den Fächerkanon der Vorlageklasse anpassen und an die Klassen übertragen, weil sonst alle Kanons wieder einheitlich sind.


Weiterführende Themen

Drucken/exportieren