Inhalte, die über LehrerOffice Service importiert werden können

Über LehrerOffice Service können nur Inhalte importiert werden, die einerseits in der Schulverwaltungssoftware vorhanden sind und andererseits auch in LehrerOffice geführt werden können. Deshalb gibt es zwar eine einheitliche Schnittstellendefinition für das XML-Format, aber je nach Anbieter der Schulverwaltungssoftware können gewisse Inhalte nicht geliefert werden.
Die folgende Aufstellung zeigt, welche Anbieter einer Schulverwaltungssoftware welche Inhalte liefern können. LehrerOffice übernimmt keine Garantie für eine vollständige und aktuelle Implementation von Seiten der Schulverwaltungssoftware-Anbieter und dafür dass die Übersicht hier korrekt und vollständig ist.
In jedem Abschnitt ist zudem aufgeführt, welche Information nur importiert wird, wenn es bei der Schnittstellenkonfiguration entsprechend hinterlegt ist. Nehmen Sie Kontakt auf mit dem Support-Team von LehrerOffice, falls Sie eine Anpassung der Konfiguration wünschen.

Daten der Lehrpersonen

Mit dem Import der Lehrpersonen werden fehlende Datensätze neu erstellt, vorhandene aktualisiert und nicht mehr gelieferte Adressen automatisch ausgeblendet.

CMI EcoOpen Educase HiSoft iCampus Pupil Scolaris SV EdIS
private Adresse ja ja ja ja ja ja ja ja
Schuladresse nein ja ja ja ja ja ja ja
Funktion ja (ab Version 2019.2) nein nein nein ja ja ja nein
Login autom. anlegen nein ja nein nein nein nein nein nein


Folgende Informationen werden nur importiert, wenn in der Schnittstellenkonfiguration aktiviert:

  • Funktion
  • Automatisches Anlegen des Logins


Liste mit Klassen

Sofern diese Information exportiert wird, werden in LehrerOffice anhand der hinterlegten Daten bei den Vorlageklassen die benötigten Klassengefässe automatisch aktiviert oder neu angelegt und nicht mehr benötigte Klassengefässe ausgeblendet. Falls eine Schulverwaltungssoftware diesen Export nicht implementiert hat, müssen in LehrerOffice die Klassengefässe manuell erstellt und die für den Abgleich benötigten Schlüssel hinterlegt werden.

CMI EcoOpen Educase HiSoft iCampus Pupil Scolaris SV EdIS
Klassen autom. anlegen ja nein ja nein nein ja ja ja


Folgende Informationen werden nur importiert, wenn in der Schnittstellenkonfiguration aktiviert:

  • Automatisches Anlegen der Klassen


Klassenangaben und Liste mit Schülern pro Klasse

Pro Klasse werden einige allgemeine Informationen zur Klasse wie die Schulhausbezeichnung oder die zugeteilten Klassenlehrpersonen exportiert sowie eine Liste mit den Schülerinnen und Schülern und deren Erziehungsberichtigten. Zudem können einige weitere Informationen zu den einzelnen Schülerinnen und Schülern im Export enthalten sein wie beispielsweise die Einteilung individueller Förderangebote oder die Niveauzuteilung.

CMI EcoOpen Educase HiSoft iCampus Pupil Scolaris SV EdIS
Klassenlehrpersonen ja ja ja ja ja ja ja ja
Stellvertretung/ Vikariat nein nein nein nein nein nein nein nein
SHP nein nein nein ja nein nein nein
weitere Förderlehrpersonen nein nein nein nein nein nein nein nein
Schulsozialarbeiter nein nein nein nein nein nein nein nein
Schularzt, Zahnarzt nein nein nein nein nein nein nein ja
individuelle Förderangebote nein nein nein ja nein ja Begabtenförderung
Schuljahre ja (ab Version 2019.2) nein nein nein nein nein ja (ab Version 2019.1) nein
Wahlfächer nein ja nein nein nein nein nein nein
Niveauzuteilung nein ja nein nein nein ja ja nein
Besonderes nicht gelieferte Kontakte werden ausgeblendet erziehungsberechtigte Kontakte
werden als Eltern importiert


Folgende Informationen werden nur importiert, wenn in der Schnittstellenkonfiguration aktiviert:

  • Klassenlehrpersonen (1 bis max. 6 Lehrpersonen), Stellvertretung bzw. Vikariat, SHP, weitere Förderlehrpersonen, Schulsozialarbeiter
  • Individuelle Förderangebote
  • Wahlfach- und Niveaueinteilung
  • Schularzt und/oder Zahnarzt
  • Anzahl Schuljahre
  • Geschlecht der Kontakte


Gruppen

Pro Gruppe werden die zugeteilten Lehrpersonen sowie Schülerinnen und Schüler importiert. Die Gruppe selber muss in LehrerOffice manuell erstellt und der für den Import notwendige Schlüssel hinterlegt werden.

CMI EcoOpen Educase HiSoft iCampus Pupil Scolaris SV EdIS
Zuteilung von Lehrpersonen und Schülerinnen ja nein nein nein ja nein ja nein


Weitere Konfigurationseinstellungen

Wenn in der Datenbank von LehrerOffice nur ein Teil der Klassen geführt werden, welche in der Schulverwaltungssoftware vorhanden sind, kann man über gewisse Filtereinstellungen versuchen, die Daten auf die in LehrerOffice benötigten einzuschränken.
Mit der Option 'Importierte Felder sperren' lassen sich in LehrerOffice jene Felder für manuelle Eingaben sperren, die über den Import von der Schulverwaltungssoftware geliefert werden.

Protokoll

In LehrerOffice Desktop findet man im Modul 'System' das Register 'Protokoll'. Dort lässt sich das Protokoll des letzten Imports über die Service-Schnittstelle anzeigen, was bei der Eingrenzung von Fehlern sehr hilfreich sein kann. Wie die einzelnen Einträge im Protokoll zu interpretieren sind und welche Lösungsansätze zur Fehlerbehebung empfohlen werden, ist auf der FAQ-Seite zusammengefasst.

Drucken/exportieren