Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
lehreroffice:desktop:module:personaldaten:email_versenden [2020/03/23 17:45]
Thomas Horner
lehreroffice:desktop:module:personaldaten:email_versenden [2020/03/23 17:46] (aktuell)
Thomas Horner
Zeile 6: Zeile 6:
   - Im Menü '​Aufrufen'​ den Befehl '​E-Mail Schüler'​ oder '​E-Mail Erziehungsberechtigte'​ ausführen   - Im Menü '​Aufrufen'​ den Befehl '​E-Mail Schüler'​ oder '​E-Mail Erziehungsberechtigte'​ ausführen
  
-Nun öffnet sich das Standard-Mailprogramm,​ welches auf dem Computer installiert sein muss. Die Mailadressen der Schüler*innen oder Erziehungsberechtigten sind alle im Bcc eingetragen. Jetzt kann die Nachricht wie gewohnt im Mailprogramm erstellt werden. Eine E-Mail-Nachricht an mehr als 50 Empfänger (Standardeinstellung in LehrerOffice) wird in mehrere Nachrichten aufgetrennt. Internet Provider können eine Begrenzung erfordern. Eine grosse Anzahl Empfänger begünstigt auch, dass die Nachricht als Spam deklariert wird. +Nun öffnet sich das Standard-Mailprogramm,​ welches auf dem Computer installiert sein muss. Die Mailadressen der Schüler/innen oder Erziehungsberechtigten sind alle im Bcc eingetragen. Jetzt kann die Nachricht wie gewohnt im Mailprogramm erstellt werden. Eine E-Mail-Nachricht an mehr als 50 Empfänger (Standardeinstellung in LehrerOffice) wird in mehrere Nachrichten aufgetrennt. Internet Provider können eine Begrenzung erfordern. Eine grosse Anzahl Empfänger begünstigt auch, dass die Nachricht als Spam deklariert wird. 
-Sollten nach dem Versand der E-Mail gewisse Schüler*innen in LehrerOffice markiert bleiben, bedeutet das, dass den Schüler*innen oder Erziehungsberechtigten dieser Kinder keine Mail gesendet werden konnte, da die Mailadresse fehlte. Diese Familien müssten auf einem anderen Informationskanal erreicht werden.+Sollten nach dem Versand der E-Mail gewisse Schüler/innen in LehrerOffice markiert bleiben, bedeutet das, dass den Schüler*innen oder Erziehungsberechtigten dieser Kinder keine Mail gesendet werden konnte, da die Mailadresse fehlte. Diese Familien müssten auf einem anderen Informationskanal erreicht werden.
  
 ====Neu ab Programmversion 2020.2: Mailadressen in Zwischenablage speichern oder als Textdatei öffnen ==== ====Neu ab Programmversion 2020.2: Mailadressen in Zwischenablage speichern oder als Textdatei öffnen ====
Drucken/exportieren