Welche Datenbanksysteme werden unterstützt (wie CubeSQL, MS-SQL)?

Die mehrbenutzerfähige Datenspeicherung sowie die abgesicherten Zugriffe auf die Daten werden über ein spezielles Serverprogramm sprich Datenbanksystem gesteuert. Mit der Lizenz von LehrerOffice kann der Cube-SQL-Server ohne Zusatzkosten auf einem zentralen Rechner im Schulnetz installiert werden.

Zusätzlich zum Cube-SQL-Server unterstützt das Client-Programm von LehrerOffice auch die Anbindung an den mächtigen MS-SQL Datenbankserver von Microsoft. Wir empfehlen grundsätzlich den mitgelieferten Cube-SQL-Server in Zusammenhang mit LehrerOffice einzusetzen. Der MS-SQL Server ist nur für grosse Schulgemeinden mit mehr als 250 Lehrpersonen wirklich sinnvoll.

CubeSQL-Server (ehemals REAL SQL Server)

Vorteile

  • Einfachste Installation und geringer Wartungsaufwand
  • Geringe Systemanforderungen
  • unter Windows, Mac OS X oder Linux lauffähig
  • Daten jederzeit auf anderes Betriebssystem oder auf DB-Hosting übertragbar
  • LehrerOffice ist auf den Betrieb mit dem CubeSQL optimiert
  • Daten werden für die Übermittlung vom CubeSQL komprimiert, damit weniger Bandbreite benötigt wird (Vorteile für den Einsatz über VPN)
  • Keine zusätzlichen Lizenzkosten
  • Support durch Roth Soft

Nachteil

  • Für rund 50 gleichzeitige Zugriffe optimiert

MS-SQL Server

Vorteile

  • Mächtiges Datenbanksystem von Microsoft
  • Bessere Zugriffsleistungen im Betrieb mit vielen Benutzern

Nachteile

  • Zugriff nur von Arbeitsstationen mit Windows möglich (kein Zugriff von Macintosh!)
  • Allenfalls zusätzliche Lizenzkosten für MS-SQL
  • Wartung des Datenbanksystems muss durch Kunden sichergestellt werden

Voraussetzungen

  • MS SQL Server 2005 oder neuer
  • Microsoft Data Access Components (MDAC) 2.8 oder neuer auf den Clients (ist standardmässig mit Windows Vista oder 7 vorhanden)
  • Zugriff nur mit aktuellem Windowsprogramm von LehrerOffice Desktop möglich. Macintosh Clients können nicht angebunden werden!
  • Während der Datenmigration wird die Anwendung LehrerOffice je nach Datenmenge für einen Arbeitstag nicht verfügbar sein.

Hinweise

  • Allfällige Lizenzen für Windows Server sowie MS-SQL sind nicht im Preis von LehrerOffice inbegriffen und müssen vom Kunden organisiert werden.
  • Der Betrieb und die Pflege vom MS-SQL-Server liegen im Verantwortungsbereich des Kunden. Somit richtet die Firma Roth Soft AG keine MS-SQL-Server und DB-Instanzen ein.
  • Die Firma Roth Soft AG übernimmt keinen Support betreffend MS-SQL.
  • Die notwendigen Datensicherungen sind durch den Kunden einzurichten und in regelmässigen Abständen zu prüfen. Die Firma Roth Soft AG übernimmt keine Haftung für allfällige Datenverluste.
  • Die Mitwirkungspflichten des Kunden sind wesentliche Vertragspflichten. Wenn der Kunde diese nicht erfüllt, kann LehrerOffice die vereinbarten Leistungen und Termine unter Umständen nicht gewährleisten.

MS-SQL Vereinbarung

Drucken/exportieren