Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
lehreroffice:desktop:datenbank:db-hosting:einschraenkungen [2016/05/11 09:09]
Simone Sterren
lehreroffice:desktop:datenbank:db-hosting:einschraenkungen [2020/03/03 16:43] (aktuell)
Friedrich Schütz [Einschränkungen beim DB-Hosting]
Zeile 6: Zeile 6:
   * **Schnelle Internet-Anbindung**:​ Damit das DB-Hosting fliessend eingesetzt werden kann, bedarf es einer guten Internet-Anbindung mit tiefen Latenzzeiten (wie ADSL von Swisscom oder Kabelanschluss von Cablecom), denn mit LehrerOffice werden viele kleinere Anfragen verschlüsselt über das Internet übertragen. Bei Wireless können je nach Systemumgebung längere Abfragezeiten auftreten, was das Arbeiten mit LehrerOffice verlangsamen kann.   * **Schnelle Internet-Anbindung**:​ Damit das DB-Hosting fliessend eingesetzt werden kann, bedarf es einer guten Internet-Anbindung mit tiefen Latenzzeiten (wie ADSL von Swisscom oder Kabelanschluss von Cablecom), denn mit LehrerOffice werden viele kleinere Anfragen verschlüsselt über das Internet übertragen. Bei Wireless können je nach Systemumgebung längere Abfragezeiten auftreten, was das Arbeiten mit LehrerOffice verlangsamen kann.
  
-  * **Proxy**: Wenn die Arbeitsstationen hinter einem Proxy-Server liegen (z.B. Verwaltungsnetz) ist unter Umständen der DB-Hosting-Server nicht erreichbar.+  * **Proxy**: Wenn die Arbeitsstationen hinter einem Proxy-Server liegen (z. B. Verwaltungsnetz) ist unter Umständen der DB-Hosting-Server nicht erreichbar.
  
   * **Terminalserver**:​ Sofern an der Schule mit einem Terminalserver gearbeitet wird, wo der Lehrperson bei der Anmeldung an einem Thinclient ein beliebiger virtueller Computer zugewiesen wird, kann das DB-Hosting nur eingesetzt werden, wenn die Schule eine fixe IP-Adresse hat. Durch das zufällige Zuweisen eines virtuellen Geräts kann der Benutzer nicht steuern, welche Geräte auf dem DB-Hosting als [[lehreroffice:​desktop:​datenbank:​db-hosting:​hardware-token|vertrauenswürdig]] hinterlegt werden sollen. Teilen Sie dem [[support@lehreroffice.ch|Support-Team von LehrerOffice]] mit, wenn als Ersatz für das Hardwaretoken ein fixer IP-Range eingetragen werden soll.   * **Terminalserver**:​ Sofern an der Schule mit einem Terminalserver gearbeitet wird, wo der Lehrperson bei der Anmeldung an einem Thinclient ein beliebiger virtueller Computer zugewiesen wird, kann das DB-Hosting nur eingesetzt werden, wenn die Schule eine fixe IP-Adresse hat. Durch das zufällige Zuweisen eines virtuellen Geräts kann der Benutzer nicht steuern, welche Geräte auf dem DB-Hosting als [[lehreroffice:​desktop:​datenbank:​db-hosting:​hardware-token|vertrauenswürdig]] hinterlegt werden sollen. Teilen Sie dem [[support@lehreroffice.ch|Support-Team von LehrerOffice]] mit, wenn als Ersatz für das Hardwaretoken ein fixer IP-Range eingetragen werden soll.
Drucken/exportieren